Schloss Neuschwanstein

Das Märchenschloss von König Ludwig II.


Schloss Neuschwanstein wurde für den bayerischen König Ludwig II. (1845 - 1886) seit 1868 errichtet und nie vollendet. Sein Schloss war für ihn Denkmal der Kultur und des Königtums des Mittelalters, die er verehrte und nachvollziehen wollte. Errichtet und ausgestattet in mittelalterlichen Formen, aber mit damals modernster Technik, ist es das berühmteste Bauwerk des Historismus.

© Bayerische Schlösserverwaltung

Führungen im Schloss Neuschwanstein

 

Die Besichtigung von Schloss Neuschwanstein ist ausschließlich im Rahmen einer Führung mit begrenzter Kapazität möglich. Die Schlossführung dauert ca. 30 Minuten. 

Für Rollstuhlfahrer und Besuchern mit Gehbehinderung bietet die Schlossverwaltung Neuschwanstein die Möglichkeit mittels eines Personenaufzugs an einer regulären Schlossführung teilzunehmen. Für weitere ausführliche Informationen für Gäste mit Gehbehinderung bzw. Mobilitätseinschränkung, klicken Sie bitte hier. 

Gruppen ab 15 zahlenden Gästen sind nur auf schriftliche Anfrage (info@ticket-center-hohenschwangau.de) möglich.  


Das Schloss Neuschwanstein ist wie folgt geöffnet: 

► Winteröffnungszeit: 16.10.2022 bis 31.03.2023
Täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr 

► Sommeröffnungszeit: 01.04.2023 bis 15.10.2023
Täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr  
 

Das Schloss Neuschwanstein ist am 24., 25., 31. Dezember und 1. Januar geschlossen.

Folgende Sprachen werden angeboten:

• Deutsch, Englisch. 

• Audioguide Geräte: Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch, Ungarisch, Tschechisch, Slowenisch, Polnisch, Griechisch, Hebräisch, Russisch, Arabisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch und Thailändisch.   

Alle Führungen finden mit einem Schlossführer statt.
 


 

► Zusätzliche, ausführliche Informationen sowie FAQ zur Besichtigung vom Schloss Neuschwanstein finden Sie hier auf der Webseite der Bayerischen Schlösserverwaltung.

► Für die Tarifbestimmungen für Schloss Neuschwanstein, klicken Sie bitte hier...

 

Wichtiger Hinweis! Die Bayerische Schlösserverwaltung informiert...

Die 2017 begonnenen, arbeitsintensiven Restaurierungen an den einzigartigen Kunstwerken finden nach und nach in allen für Besucherinnen und Besucher zugänglichen Schau-, Neben- und Funktionsräumen statt. Neben dem berühmten Sängersaal ist auch der prunkvolle Thronsaal bereits fertig restauriert. Die gesamten Arbeiten werden voraussichtlich im Lauf des Frühjahrs 2024 abgeschlossen sein.

Im Schlossrundgang sind alle Räume zu sehen, wobei wir darauf hinweisen, dass die Restaurierungsarbeiten derzeit vornehmlich in den Räumen der eigentlichen Königswohnung (Schlaf-, Ankleide-, Wohn-, Arbeits- und Adjutantenzimmer) stattfinden. Dies hat zur Folge, dass hier das Mobiliar vielfach ausgeräumt wurde und Baugerüste den Blick auf Wand- sowie Deckenflächen deutlich beeinträchtigen.

Ab 2023 wird es dazu kommen, dass zeitweise nicht alle Räume der Königswohnung besichtigt werden können.

Der Innenhof des Schlosses kann momentan nur im Rahmen einer Schlossführung besichtigt werden. Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten!

Der Multivisionsraum und der Aufzug im Schloss stehen zur Verfügung.

► Hier finden Sie weitere Informationen...