Schloss Neuschwanstein

Das Märchenschloss von König Ludwig II.


Schloss Neuschwanstein wurde für den bayerischen König Ludwig II. (1845 - 1886) seit 1868 errichtet und nie vollendet. Sein Schloss war für ihn Denkmal der Kultur und des Königtums des Mittelalters, die er verehrte und nachvollziehen wollte. Errichtet und ausgestattet in mittelalterlichen Formen, aber mit damals modernster Technik, ist es das berühmteste Bauwerk des Historismus.

© Bayerische Schlösserverwaltung

Führungen im Schloss Neuschwanstein

 

Die Besichtigung von Schloss Neuschwanstein ist ausschließlich im Rahmen einer Führung mit begrenzter Kapazität möglich. Die Schlossführung dauert ca. 30 Minuten. Gäste, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, können zurzeit nicht an den Führungen teilnehmen. 

Schlossführungen finden täglich in der Sommerzeit vom 01.04.2021 bis zum 15.10.2021 zwischen 09.00 - 18.00 Uhr und in der Winterzeit vom 16.10.2021 bis zum 31.03.2022 zwischen 10.00 - 16.00 Uhr statt.

Das Schloss Neuschwanstein ist am 24., 25., 31. Dezember und 1. Januar geschlossen.

Folgende Sprachen werden angeboten:

• Deutsch, Englisch. 

• Audioguide Geräte: Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch, Ungarisch, Tschechisch, Slowenisch, Polnisch, Griechisch, Hebräisch, Russisch, Arabisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch und Thailändisch.   

Alle Führungen finden mit einem Schlossführer statt.


ACHTUNG! Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise bezüglich den Corona-Schutzmaßnahmen.

► Zusätzliche, ausführliche Informationen sowie FAQ zur Besichtigung vom Schloss Neuschwanstein finden Sie hier auf der Webseite der Bayerischen Schlösserverwaltung.

Wichtiger Hinweis! Die Bayerische Schlösserverwaltung informiert...

Zurzeit finden im Schloss Neuschwanstein Restaurierungsarbeiten statt. Diese können in Teilbereichen der Räume für den Besucher zu optischen und/oder akustischen Beeinträchtigungen führen. Wir weisen darauf hin, dass Wandbereiche unter Umstände nur eingeschränkt sichtbar sein können, Textilien ausgelagert sind und auch mit Geräuschimmissionen gerechnet werden muss. Dennoch sind alle Räume für Besucher zugänglich. Wir entschuldigen uns für die etwaige Unannehmlichkeiten!

Hier finden Sie weitere Informationen...